Chinderfiir Trachslau

Viele kleine und grössere Kinder besuchten am Freitag, 5. April, zusammen mit ihren Mamis und Grosseltern die "Früehligs-Chinderfiir" in der Kirche Trachslau.
Nach dem Anzünden der Osterkerze und der herzlichen Begrüssung, erfuhren sie von der Handpuppe "Wido", dass es ihm heute, inmitten all der Kinder sehr gut gehe, er aber ab und zu auch traurig und einsam sei. Anhand von Bildkarten, ermunterte Ruth die Kinder, die gezeigten "Gefühlsausdrücke" wie, Angst, Trauer, Ärger und Freude nachzuahmen.

Nach dem schönen Lied "überall isch Gott" erzählte Barbara den Kindern die rührende Geschichte vom kleinen rosaroten Elefanten, der sehr traurig wird, als sein bester Freund Freddi mit seiner Familie weiterzieht. Zum Glück weiss die kluge Eule Heureka Rat, so dass der rosa Elefant wieder glücklich wird. Den Kleinen wird mit dieser Geschichte vermittelt, wie wichtig es ist seine Gefühle zu zeigen. Sogar ein starkes Tier wie ein Elefant darf hemmungslos weinen und braucht sich deswegen nicht zu schämen.

Zum Schluss sangen alle lautstark das Lied "Gott chunt mit". Als Andenken an die Feier bekam jedes Kind ein Töpfli mit einer Krokus, der jetzt noch in der Erde schlummert, bis Ostern aber blühen sollte und den Kindern sicher eine Freude bereiten wird.

 

Kath. Pfarramt
Kloster
8840 Einsiedeln
055 418 62 11
E-Mail
Top